Über Rohrbronn

DSCF03Der Ort nimmt im Remstal eine eher ungewöhnliche Lage ein, nämlich mitten im Hang. Während praktisch alle Orte im Remstal im Talgrund gegründet wurden, breitet sich Rohrbronn auf einer gewissen Verebnung des Hanges aus, die in erster Linie auf die Gesteinsschichtung zurückzuführen ist. Durch diese Lage hat man von hier aus einen ungewöhnlichen schönen Blick ins Tal. Die Sicht auf Winterbach und die dunklen Höhen des Schurwaldes dahinter, aber auch talabwärts auf den waldkappenbedeckten Schönbühl kann nicht anders als reizend, ja als überaus eindrucksvoll bezeichnet werden. Umgekehrt bleibt auch der Blick auf Rohrbronn vom Talhang oberhalb Winterbach beeindruckend, zumal wenn der ganze Hang vom Sonnenlicht überflutet vor uns liegt.

So schwärmt der Geologe Helmut Bauer in seiner „Geologie und Landschaft um Rohrbronn.“ Besser kann man die Lage von Rohrbronn nicht beschreiben.

Rohrbronn ein Dorf  im Mittleren Remstal, ist der östlichste, und zugleich kleinste der fünf Teilorte der Gemeinde Remshalden. Es ist der Sonnenbalkon der „Schwäbischen Toskana“, wie das  Mittlere Remstal oft bezeichnet wird, harmonisch eingebettet in Weinberge und Streuobstwiesen.

Rohrbronn ist Ausgangs- und Zielort für interessante und schöne Wanderungen auf dem Höhenweg. Entweder nach Westen über die Buocher Höhe nach Buoch und weiter nach Korb, oder nach Osten  über den Holzberg nach Schorndorf, beziehungsweise über Mannshaupten nach Schornbach.

Ein Nachmittagsspaziergang entlang des Talrandes zum Bauersberger Hof, oder auf dem Naturlehrpfad, ausgehend vom Waldparkplatz, mit herrlicher Aussicht ins Remstal und Blick bis zu den den Kaiserbergen Hohenstaufen, Stuifen und Rechberg im Osten und bis nach Waiblingen im Westen ist ein besonderer Genuss.

Besonders stolz ist Rohrbronn auf sein Freibad, das „Bädle“, sowie sein Gemeindehaus. Beide Einrichtungen sind entstanden aus Bürgerinitiativen in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung Remshalden. Für ein Dorf in dieser Größe keine Selbstverständlichkeit.

War Rohrbronn in früheren Zeiten überwiegend landwirtschaftlich geprägt, so befindet sich die Existenzgrundlage seiner Bürger heute, bis auf wenige Ausnahmen, im Handwerk und in der Industrie der Region.

Die Vereine, ebenso wie die evangelische Kirchengemeinde, spielen im Ort als Träger des kulturellen Lebens eine wichtige Rolle, sie sind Treffpunkt für alle Alters- und Interessengruppen.

Viele Bewohner engagieren sich in mehreren Vereinen. Rohrbronn hat rund 670 Einwohner (Stand 2012).

Übrigens wussten Sie, dass: Rohrbronn einmalig ist auf der Welt. Es gibt nur einen Ort mit dem Namen Rohrbronn.