Veranstaltungen

Herzliche Einladung zum KONZERT

Hier gibt's einen Download des Flyers! Danke für euer Interesse

RechtefreiFlyerword.docx 

UND SO GEHT'S WEITER: 

Einmal im Monat ist donnerstags statt der Probe für beide Chöre das offene Singen, für jedermann unverbindlich, unter dem Motto "Gute Laune mit Gesang"! Wir singen deutsche und englische Lieder im Gemeindehaus Rohrbronn (mit toller Akustik, einem klasse Flügel und einem noch besseren Pianisten, Joachim Kessler). Pop, Gospel und Schlager stehen auf dem Programm. Texte und Noten werden karaoke-mäßig an die Wand geworfen. So kann man ganz einfach zur positiven Wirkung des gemeinsamen Singens gelangen - das Atmen kräftigt Lungen und Stimmbänder, das Singen erfreut die Seele. Der Verein bewirtet mit Getränken und Knabbersach', so dass auch die gemütlich-gesellige Seite nicht zu kurz kommt.
Nächster Termin: Donnerstag, 7. Dezember, 20 Uhr, Sonnenbergstraße 5, Remshalden.
Der Eintritt ist frei, Spenden für den Erhalt der Chorarbeit sind willkommen.

Hier gibt's einen Download des Flyers mit den nächsten sieben Terminen!

FlyeroffenesSingen17-18.docx

------------------------------------------------------------------------------

Gelungener 1. Remshaldener Sing-Rekord!

Bei seiner Waldeck-Hocketse an Himmelfahrt 2017 hat der Gesangverein Eintracht Rohrbronn mit sehr vielen Gästen drei bekannte Lieder geschmettert. Der kleinste Gesangverein in Remshalden wollte einen spaßig gemeinten „Remshaldener Sing-Rekord“ aufstellen, um auch einmal das große Chorfeeling genießen zu können, und um sein neues Angebot „offenes Singen“ einmal im Monat publik zu machen. Mitglieder der Gesangvereine Buoch und Grunbach waren auf Einladung gekommen, und auch die anderen, rund 400 Gäste, griffen gern zum Liedblatt. Manche entschuldigten sich sicherheitshalber: „Ich kann nicht singen.“ Doch es ging ja schlicht um das Gemeinschaftserlebnis vor herrlicher Frühlings-Waldkulisse. Das traumhafte Wetter gab den Tönen zusätzlichen Schwung. Dirigent Joachim Kessler musste die Leute nicht lang bitten, sofort stimmten sie „Hoch auf dem gelben Wagen“, „Kein schöner Land“ und „Marmor, Stein und Eisen bricht“ an. Viele erhoben sich von ihren Bierbänken oder kamen gar spontan nach vorne als Remshalden-Chor, unter ihnen auch Bürgermeister Stefan Breiter und Heinz Siegle vom Friedrich-Silcher-Chorverband.  

Der Festplatz war beim 1. Remshaldener Sing-Rekord gut besucht

Idyllische Lage des Fests: Hinten der Wald, vorne die Obstbaumwiesen